daydaysMonatMonateJahrJahre
Pay Go Server
Pay Go Server
  • Bedarfsorientiert: Server frei konfigurieren
  • Transparent: Stundengenaue Abrechnung
  • Datensicherheit: designed für Verfügbarkeit
Beispiel: Pay Go Business

Konfigurieren Sie ihren Server einfach individuell über Schieberegler oder nutzen Sie fertige Pakete

  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • 8 vCPU Prozessor
  • 250 GB Speicherplatz
  • Serverart: Virtuelle Maschine
 
ab
Funktionen
Flexible Konfiguration

Jede Instanz kann individuell konfiguriert werden (CPU cores, RAM, Disk Space und vCPU Geschwindigkeit), je Appliklationsbedarf. Sie können die Größe Ihrer Instanzen jederzeit ändern.

Elastische Plattform für anspruchsvolle Anforderungen

Der zugrunde liegende Servercluster skaliert sich elastisch. Es erlaubt, bis zu 10 Instanzen zu einem Abonnement hinzuzufügen und einen Load Balancer zu installieren.

Kostenlose Testversion und stündliche Abrechnung

PayGo bietet eine 1-monatige kostenlose Testphase und eine "Pay-as-you-go" Verrechnung, bei der die Ressourcennutzung jede Stunde gemessen wird. Sobald Sie einen Server anhalten, zahlen Sie nur für die weitere Speicherung Ihrer Daten.

35/5000 Betriebssystem, VMs und Container

Jede Instanz wird mit vorinstalliertem Betriebssystem ausgeliefert. Wählen Sie zwischen klassischen virtuellen Maschinen (VM) oder trendigen Container-Bereitstellung für Linux Ubuntu und CentOS. Oder verwenden Sie VMs mit Windows Server OS.

A1 Digital Infrastruktur und ISO-Zertifikat

Die gesamte Infrastruktur befindet wird gehostet über die Telekom Austria Group in Österreich. Diese bietet ISO27001 und ISO27018 Zertifizierungen.

Hochwertige Infrastruktur für hohe Verfügbarkeit

Die Plattform basiert auf einer Verfügbarkeit, die in der Regel nur globale Hoster anbieten können. Jede Instanz wird auf zwei getrennten Hosts kopiert, um die Top-Verfügbarkeit auf einem mittleren Preisniveau zu gewährleisten. Im Falle eines Hardware-Ausfalls müssen Sie keine großen Ausfallzeiten fürchten. Alle Instanzen werden schnell von einem anderen Host neu gestartet.

Backup

Optional ist eine vollautomatische Backup-Funktionalität in die gesamte Plattform eingebettet, um unseren Verfügbarkeits-Ehrgeiz abzurunden. Wählen Sie zwischen täglichen, wöchentlichen und monatlichen Backups. Zusätzliche Kosten werden für den benötigten Backup-Speicherplatz auf einem separaten Speichercluster in Rechnung gestellt.

Automatische Skalierung

PayGo passt sich automatisch dem gewünschten Leistungsniveau an! Beispiel: Tagsüber benötigen Sie eine gute Leistung für Ihr Business. Der Server wird automatisch erweitert. Während der Nacht oder am Wochenende wird er reduziert, um Kosten zu sparen. Ist das nicht so cool?

Exzellent in Betrieb und Sicherheit

Wir sind ein Telekommunikationsunternehmen und haben starke Erfahrung im DDoS Schutz, während wir eine 7x24 Plattformüberwachung zur Verfügung stellen. Bei Fragen wenden Sie sich einfach in Ihrer lokalen Sprache an unseren Helpdesk.

Häufige Fragen
In the stopped state, the resources CPU and RAM are not consumed, therefore we do not count for these resources. Still, we keep the image of your server with all data stored on it, at your disposal, just as all backup versions that you may have saved. Finally, the bandwidth for the server stays reserved. In general, we always count only those resources that require a service from us. Therefore the mentioned resources will be charged for inactive servers.
No, import of VMs, eg. an OVF-file, is not possible. Each instance is built from scratch on the platform. An existing VM on the platform can be cloned easily.
The resources assigned to an active PayGo server are billed per hour. Assigned resources are those that were configured during the purchase order. They may have been modified by the user later on in the Customer Control Panel for expansion or reduction.
This feature provides an automated adaption of the resource-configuration of an instance. If a preset utilization level of the vCPU is reached, PayGo increases or decreases the clock frequency (vClock) dynamically according to the requirements of the application(s). If you have selected the Container virtualization, additionally an automated adaption of the amount of RAM (vRAM) is available. Because of the hourly billing of resource consumption, Auto-Scale has an impact on the cost structure of a PayGo instance.
The Backup option allows you to:
  • Create snapshots
  • create images
  • perform ad-hoc (full) backups
  • perform fully automated backups (daily, weekly, monthly)
  The number of stored backups can be set via the Customper Control Panel. A total of 30 copies are allowed. Costs incur for carrying out the backup itself and for the backup space required to store it on the separated backup memory.
You can find all information around Microsoft License Mobility on Microsoft.com. Here are some fundamentals:
  • A1 is certified as a qualified partner for Microsoft license mobility.
  • License mobility does not capture any Windows server operating system. This means that the Windows Server license must always be provided by the hosting provider. Exception: dedicated server resources.
  • Licensing of server applications (which are under Software Assurance) may be ported under certain conditions.
The Virtual Server offering does not provide Microsoft applications. Please note that you are responsible for the correct licensing of applications installed on the Virtual Server platform, especially for compliance with the Microsoft guidelines.
Linux containers (LXC) share the operating system kernel of a single Linux OS installation. An LXC encapsulates applications and their operating environment, such as process trees, network, user IDs, etc. Key differences between VM and LXC: Virtual Machine:
  • Disk space requirements in the range of gigabytes
  • Requires a classic boot (boot) of the operating system, apps load several minutes
Container:
  • Memory requirements in the range of megabytes
  • Operating system is already booted (booted), apps are almost immediately available.
  • Benefit: Immediately install, move to other virtual servers, share, or re-enable older packages
  • Disadvantage: One operating system instance must handle many containers simultaneously. Therefore, this technology is limited in performance.
For applications with medium and high performance requirements, A1 recommends using virtual machines.
Kontakt

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt, dann kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter
0800 0800 039

oder per Mail

Kontakt
Voraussetzungen
  • A1 digital bietet Ihnen die Möglichkeit, 1 Monat kostenfrei die Funktionalitäten, die technische Leistungsfähigkeit und Stabilität der Lösung zu testen. Im Unterschied zur Kaufvariante stehen eingeschränkte Mengen an Ressourcen zur Erstellung eines vServers zur Verfügung. Die Anzahl der herstellbaren vServer auf 2 beschränkt. Alle Preise in € exkl. USt.

Verkauf nur an Unternehmer
Alle Preise zzgl. MwST